SPD Gerschede

Freiheit. Gerechtigkeit. Solidarität.

Herzlich Willkommen in Gerschede!


Unser Ortsverein Gerschede wurde im Frühjahr 1946 von den Genossen Hugo Knippen sen, Werner Kuhlmann, Helmut Wiegand, Benin, und Thome in der Gaststätte Kalmund, am Reuenberg gegründet. Von weiteren Genossen sind leider die Namen nicht mehr bekannt. Beratend und beobachtend stand der spätere Oberbürgermeister der Stadt Essen, Wilhelm Nieswandt zu Seite.

 

Mit unserem Internetangebot möchten wir Sie über das politische Geschehen im Gebiet unseres Ortsvereins informieren. Zudem finden Sie die Kontaktdaten zu unseren Mandatsträgern und zu anstehenden Terminen.
Vielleicht haben Sie auch Lust, mit uns und bei uns mitzumachen.

 

Nah bei den Menschen wollen wir sein, denn die Menschen sind Ausgangspunkt und Ziel unserer Politik.

 

In diesem Sinne grüße ich Sie im Namen des Ortsvereins herzlichst!

Hans-Werner Nitz

Hauptkassierer und Berater der Fraktion Borbeck


 

Unsere Homepage wird erneuert!

Unsere Seite befindet sich zur Zeit im Umbruch. Deswegen wird es hier zeitweise sehr chaotisch aussehen, wir bitten Euch, dies zu entschuldigen.

Euch erwartet eine vollkommen überarbeitete Seite und wir können es kaum erwarten, diese online zu stellen. Wir werden Euch mit der neuen Homepage auch digital näher sein. So wird unsere Arbeit im Ortsverein genauer und transparenter zu sehen sein beziehungsweise unsere Anträge online gestellt. Wir wollen Euch generell die politischen Entscheidungen in Gerschede wie auch im Bezirk Borbeck leichter und bürgernäher einsehbar machen.

Wir wollen vor allem in diesen Zeiten Euch nah und für Euch immer ansprechbar sein. Wenn Ihr Fragen zu unserem Ortsverein habt oder mit uns in direkten Kontakt treten wollt, könnt Ihr Euch einfach bei unserem Schriftführer Joshua Welbers melden: joshua.welbers@hotmail.com.

Mit solidarischen Grüßen

Eure SPD Gerschede

 

Nachrichten

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info