Teilen

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Ortsvereins SPD Gerschede


Hans-Werner Nitz

Unser Ortsverein Gerschede wurde im Frühjahr 1946 von den Genossen Hugo Knippen sen, Werner Kuhlmann, Helmut Wiegand, Benin, und Thome in der Gaststätte Kalmund, am Reuenberg gegründet. Von weiteren Genossen sind leider die Namen nicht mehr bekannt. Beratend und beobachtend stand der spätere Oberbürgermeister der Stadt Essen, Wilhelm Nieswandt zu Seite.

 

Mit unserem Internetangebot möchten wir Sie über das politische Geschehen im Gebiet unseres Ortsvereins informieren. Zudem finden Sie die Kontaktdaten zu unseren Mandatsträgern und zu anstehenden Terminen.
Ich hoffe, unser Internetangebot weckt Ihr Interesse.
Vielleicht haben Sie auch Lust, mit uns und bei uns mitzumachen.

 

Nah bei den Menschen wollen wir sein, denn die Menschen sind Ausgangspunkt und Ziel unserer Politik.

 

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlichst!

Hans-Werner Nitz

Ortsvereinsvorsitzender und Bezirksvertreter für Gerschede


 

 

04.10.2018 in Topartikel Ortsverein

Gemeinsame Mitgliederversammlung

 

Am 18. Oktober findet in der AWO Frintrop, Unterstraße 68 eine gemeinsame Mitgliederversammlung mit dem Ortsverein Dellwig und unserem Ortsverein statt. Auch unser Europaabgeordneter Jens Geier wird vor Ort sein. Dabei sind alle Mitglieder eingeladen gemeinsam mit Jens Geier unter anderem über Europapolitik und die Europawahl nächstes Jahr zu diskutieren.

Weitere anstehende Termine sind nun unter der Rubrik Termine einsehbar.

 

Keine Ergebnisse

Keine Artikel gefunden

NRWSPD

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands im Landtag.

SPD auf Facebook

@SPD

@SPDEssen

@SPDGerschede

Nachrichten rund um die Sozialdemokratie

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

Ein Service von websozis.info